Französischer Doppelsieg beim EC 2019

Französischer Doppelsieg beim EC 2019

Wie bereits im letzten Jahr hieß am Ende bei den Herren der Sieger Cournonterral. An den spielstarken Franzosen führte wieder kein Weg vorbei. Auch bei den Damen konnte sich das französische Team aus Poulhan durchsetzen.

Die beste deutsche Platzierung schaffte der TPSK (Köln) mit Platz 6. Nach einer guten Aufholjagd der Kölner Herren gegen die portugiesischen Gastgeber aus Moita wäre fast sogar noch der 5. Platz erreichbar gewesen

Die amtierenden Deutschen Indoor Meister vom VfB Fallersleben scheiterten leider bereits in der Vorrunde, konnten aber in einem kampfbetonten Spiel gegen Madrid den 9. Platz festigen.

Die Damen der Spielvereinigung Dresden-Löbtau scheiterten ebenfalls knapp in den Vorrundenspielen und erreichte in der Gesamtwertung den 10. Platz.

Im Viertelfinale hingegen stand der SV Sachsenwerk (Dresden), musste sich dann aber nach einer deutlichen Niederlage mit Platz 8 zufrieden geben.

Wir gratulieren den beiden französischen Mannschaften aus Poulhan und Cournonterral zum Titel und den deutschen Teams zu den guten Leistungen in diesem hochkarätigen Starterfeld.

Die Platzierung nochmal im Überblick:

Damen
1 Poulhan (Frankreich)
2 Monalese (Italien)
3 Poussan (Frankreich)
4 Budaorsi (Ungarn)
5 CET Maresme (Katalonien)
6 Oxford (England)
7 Aeden Santa Giusta (Italien)
8 Sachsenwerk (Deutschland )
9 Farola (Katalonien)
10 Dresden Löbtau (Deutschland)
11 Moita (Portugal)

Herren
1 Cournonterral (Frankreich)
2 Florensac (Frankreich)
3 Marco (Italien)
4 Mezzolombardo (Italien)
5 Moita (Portugal)
6 Köln (Deutschland)
7 Barcellona BTC (Katalonien)
8 Oxford (England)
9 Fallersleben (Deutschland)
10 Marina (Katalonien)
11 Madrid (Spanien)
12 Budaorsi (Ungarn)

Posted on: 28. Januar 2019DTSV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.