Tambourelli WM abgesagt

Planungsunsicherheiten führten dazu, dass nun auch ein anderes großes Turnier nicht ausgetragen wird.

Die SG Kleinnaundorf (Freital, bei Dresden) wollte bereits 2020 die Tambourelli- Weltmeisterschaft nach Deutschland holen. Die Pandemie machte ihnen dabei den Strich durch die Rechnung. Gut ein Jahr später wurde jetzt auch der Ersatztermin Ende Juli gecancelt. Die Gründe dafür sind vielfältig. Der weitere Verlauf des Infektionsgeschehen weltweit erschwert nicht nur der Planern die Arbeit. So ist es auch für die Teilnehmer kaum ersichtlich, wie sich die Reisebestimmungen in den nächsten Monaten entwickeln.

Rein werbetechnisch ist es ebenfalls schwierig, dieses Turnier zu vermarkten, da eine gesicherte Austragung eben nicht garantiert werden kann und potentielle Sponsoren und Unterstützer dadurch eher abschreckt werden.

Auch wenn es diese Jahr wieder nicht mit dieser Großveranstaltung geklappt hat, stecken die Freitaler den Kopf nicht in den Sand. Es soll stattdessen ein internationales Turnier zum gleichen Zeitpunkt stattfinden.

Seit Jahren kämpft die Federballvariante des Tamburello um eine generelle Anerkennung im internationalen Verband (Fibat). Der Deutsche Verband hat dafür ein umfangreiches Regelwerk erstellt, das zu einer Vereinheitlichung der internationalen Regeln führen soll. Dies muss der Fibat formell verabschieden, damit Welt- und Europameisterschaften in dieser Disziplin endlich offiziell ausgetragen werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.